Company Logo

Berichte Gemeindeblatt

Verdienter Punktgewinn

SV Baindt – FC Leutkirch 1:1 (0:1)

In der einzigen Partie an diesem 17. Spieltag erkämpfte sich der SV Baindt gegen den Tabellenführer FC Leutkirch in der Nachspielzeit eine Punkteteilung. In der Vorrunde hatte man noch eine deftige 5:0 Schlappe bezogen.

In einer kampfbetonten Partie konnten die Gastgeber das Spiel gegen den Tabellenführer weitgehend ausgeglichen gestalten. Die Gäste hatten in der Anfangsphase zwar die besseren Tormöglichkeiten, aber die Baindter Abwehr mit Torwart Tobias Hage, der in der 20. Minute mit einer Glanzparade einen Rückstand verhinderte, kämpfte erfolgreich.

Den spiel- und konterstarken Gästen gelang dann nach einem Stellungsfehler in der Baindter Abwehr aber doch der Führungstreffer (27.). Die Gastgeber konnten sich im Strafraum der Gäste selten entscheidend durchsetzen und hatten kaum zwingende Tormöglichkeiten. Ein Schuss von Michael Gründler kurz vor der Halbzeitpause (43.) nach einem Eckball strich knapp über die Querlatte.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die konterstarken Gäste waren stets gefährlich, aber die Baindter Abwehr um Abwehrorganisator Fabian Gessler war aufmerksam und verhinderte einen weiteren Treffer. Die Gastgeber kämpften aufopferungsvoll, konnten sich aber gegen die sicher stehende Abwehr der Gäste nicht durchsetzen. Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen und der Sieg der Gäste schien sicher zu sein, da erhielt ein Leutkircher Spieler für ein Foul die gelb-rote Karte (90+1). Den anschließenden Freistoss von der rechten Seite schoss Marco Reinhardt in den Strafraum, wo Sebastian Saile am langen Pfosten goldrichtig stand und den Ball über den Torwart ins Tor zum vielumjubelten Ausgleichstreffer einköpfte (90+2). Drei Minuten später erzielten die Gäste noch ein Tor, das der Schiedsrichter wegen Abseitsstellung aber nicht anerkannte. Das löste bei den Gästespielern heftige Proteste gegen den Schiedsrichter aus, sodass nacheinander zwei Spieler mit gelb-rot und ein Spieler wegen Beleidigung des Schiedsrichters mit einer roten Karte das Spielfeld verlassen mussten (90+5). Nach diesen tumultartigen Szenen pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Am Ende, aufgrund des Zeitpunkts des Ausgleichstreffers, eine glückliche, aber verdiente Punkteteilung für Baindt und der Lohn für eine starke kämpferische Leistung.

SV Baindt: Tobias Hage, Florian Goerigk, Fabian Gessler, Michael Brugger (83. Michael Gauder), Marco Reinhardt, Philipp Thoma, Yannick Spohn, Michael Gründler, Philipp Boenke (64. Johannes Schnez), Sebastian Saile, Jonathan Dischl.

Schiedsrichter: Julian Jahnel, Bolstern

Zuschauer: ca. 70

 

SV Baindt II   spielfrei