Company Logo

Berichte Gemeindeblatt

Vorbereitung Rückrunde

Start ins Fußballjahr 2018

Nach einer abwechslungsreichen Vorbereitung, zunächst drei Wochen in der Halle und zwischendurch auch mit Vorbereitungsspielen auf Kunstrasen, hoffen die Baindter Fußballer für den Start ins Fußballjahr 2018 gut gerüstet zu sein.

Rückblick auf die Vorbereitungsspiele

SV Oberzell – SV Baindt 1:0 (0:0)

Gegen den Landesligisten SV Oberzell verlor man ganz knapp mit 1:0. In einer guten Partie hatten die

Baindter Mitte der zweiten Halbzeit sogar selber die Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. Besser machte es dann der Favorit Oberzell, der zehn Minuten vor Spielende den Siegtreffer erzielte.

TSV Berg II – SV Baindt 1:3 (1:1)

Gegen die 2. Mannschaft des TSV Berg gewann der SV Baindt mit 1:3. In der ersten Halbzeit war es ein zerfahrenes Spiel auf bescheidenem Niveau. Den Führungstreffer von Philipp Boenke konnten die Platzherren kurz vor der Halbzeitpause ausgleichen. In der zweiten Halbzeit wurde das Wetter immer schlechter und der Schneefall wurde immer stärker, so dass die Spielbedingungen zunehmend schwieriger wurden. Eine deutliche Leistungssteigerung auf dem inzwischen schneebedeckten Kunstrasenplatz brachte die Gäste dann trotzdem noch auf die Siegerstraße. Johannes Schnez und Philipp Boenke waren die Torschützen zum 1:3 Endstand.

SG Baienfurt – SV Baindt 0:2 (0:1)

Auf dem Baienfurter Kunstrasenplatz gewann der SV Baindt das Lokalderby mit 0:2. Oliver Broszeit hatte mit einem sehenswerten Freistoßtor den Führungstreffer erzielt. Mangelnde Chancenverwertung bei mehreren 100igen Tormöglichkeiten verhinderten eine klarere Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Jonathan Dischl mit Elfmeter auf 0:2 und es gab weitere Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen. Am Ende war es ein ungefährdeter Derbysieg gegen den Rivalen aus Baienfurt.

FV Biberach – SV Baindt 3:2 (3:1)

In einer gutklassigen Partie gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Riß musste sich der SV Baindt knapp geschlagen geben. Die Tore für Baindt erzielten Jonathan Dischl zum 1:1 und Oliver Broszeit zum 3:2.

 

Auch Baindt II hat einige Vorbereitungsspiele ausgetragen und konnte zwei Siege erringen.

SV Baindt II – FC Schwarzenberg (Östereich) 3:6  

SV Weissenau II – SV Baindt II 1:5                     

TSB Ravensburg II – SV Baindt II 1:3                

 

Das erste Spiel im Frühjahr 2018, sofern dies witterungsbedingt ausgetragen werden kann, ist eines von drei Nachholspielen, das im Herbst 2017 aufgrund schlechter Platzverhältnisse  ausgefallen ist. Es ist das Spiel vom 14. Spieltag gegen den SV Beuren, das am 12.11.17 nicht stattfinden konnte.

Sonntag, 11. März 2018

SV Baindt II – SV Beuren II 13.15 Uhr

Der SV Baindt II empfängt den direkten Verfolger SV Beuren II, der drei Punkte weniger auf dem Konto hat. Bei einem Sieg könnte Baindt II die Tabellenführung festigen. Eine richtungsweisende Partie also, die spannend werden wird.

SV Baindt – SV Beuren 15.00 Uhr

Die Gäste rangieren auf dem 7. Tabellenplatz und haben mit 22 Punkten einen Punkt mehr auf dem Konto als der SV Baindt, der den 10. Platz belegt. Eine schwierige Aufgabe gegen einen starken Gegner beim Start ins Fußballjahr. Eine Topleistung wird erforderlich sein, wenn die Gastgeber diesem Gegner Paroli bieten wollen. Auch eine Punkteteilung in dieser Partie wäre schon ein Erfolg. Eine spannendes, interessantes Spiel ist zu erwarten.

 

Jugendfußball

Turnierbericht vom SeeCup Kressbronn am 3.3.18

Zum Abschluss der Hallensaison fuhren wir mit unseren C-Juniorinnen zum SeeCup nach Kressbronn. Wir spielten vom ersten Spiel an konzentriert, kombinierten gefällig und schossen auch genügend Tore und wenn die Gegner mal durchkamen, war unsere Torspielerin Heidi stets zur Stelle und bewahrte uns mit einigen Glanzparaden vor dem Rückstand. Mit 2 Unentschieden und 3 Siegen qualifizierten wir uns für das Endspiel gegen den TSV Tettnang und konnten dieses im 9m Schießen zum Gesamtsieg für uns entscheiden. Erfolgreichste Torschützin war Mariella mit 6 Toren.

Es spielten: Anna Bauhofer, Heidi Eberlen (T), Carina Hehl, Lara Herde, Tracy Lehmann, Mariella Pedrazzoli, Jule Trotzki